Neu in jonglieren.at
  jonglieren.at: Was gibts Neues?: Neu in jonglieren.at
   
    27.2.2014
 
    Stephan Böhmdorfer und Lisa Kollmer haben den aktuellen Stand der Regeln, nach denen in Wien (und bei den Turnieren der österreichischen Universitätsportinstitute und den Meisterschaften auf der Europäischen Jonglierconvention) Jollyball gespielt wird, in ihren Wiener Jollyballregeln schriftlich zusammengefasst und ins Englische übersetzt: Vienna Jollyball Rules; Gorazd Koderman Podboršek hat eine slowenische Übersetzung beigesteuert.
   
    10.1.2012
 
    Lisa Kollmer verkleinert etwas die Bildberichtlücke, die sich in jonglieren.at breit gemacht hat, mir ihrem Report vom 3. Jonglier- und Trommelfestival Kautzen 2009.
   
    23.8.2011
 
    Update der Seite Vereine und Organisationen in Österreich. Trägt u. a. dem Faktum Rechnung, dass einige der Jonglierfestivalklassiker nicht mehr bestehen, dafür aber neue Vereine wie Comemo oder der Verein FKK... im Pinzgau entstanden sind, die dafür sorgen, dass es punkto Jonglierfestivals in Österreich weitergeht.
   
    2.2.2010
 
    Spät, aber doch noch gibts einen Festivalbildbericht vom 1. Wiener Jonglierhimmel.
   
    2.4.2009
 
    Lisa Kollmer berichtet in Wort und Bild über das USI-Jollyballturnier Linz 2008.
   
    7.11.2007
 
    In Vereine und Organisationen in Österreich findet man nun auch die schon seit vielen Jahren bestehende Bregenzer Jongliergruppe.
   
    8.9.2007
 
    Update der Seite Vereine und Organisationen in Österreich. Unter anderem Aufnahme der Jonglierfabrik Oberösterreich und des Innsbrucker Jonglier- und Feuerspielervereins F.u.r.i.e.
   
    5.9.2007
 
    Bildbericht über das 18. Klagenfurter Jonglierfestival.
   
    24.6.2007
 
    Aus traurigem Anlass haben wir den Webseiten von jonglieren.at einen neuen Abschnitt hinzugefügt, der den JongleurInnen gewidmet sein soll, die unsere Jongliertreffen und Festivals nie wieder besuchen werden.
In memoriam Aly Rollinger soll die Erinnerung an den in Luxemburg geborenen Jongleur mit Wahlheimat Österreich wachhalten, der vor kurzem viel zu jung gestorben ist.
   
    4.6.2007
 
    Neu im Abschnitt Medien: Eine von Wolfgang Schebeczek verfasste und von Paul Keast ins Englische übersetzte Bibliografie zum Thema: Jonglieren und andere Zirkuskünste im pädagogischen Umfeld / Juggling and other circus arts in an educational context.
   
    10.4.2007
 
    Bildbericht vom Jonglier- und Trommlertreffen Kautzen 2007.
   
    7.2.2007
 
    Bildbericht vom 9. Kremser Jongliertreffen.
   
    5.11.2006
 
    Bildbericht über das 17. Klagenfurter Jonglierfestival.
   
    1.6.2006
 
    Bildbericht über das USI-Jollyballturnier Wien 2006.
   
    31.5.2006
 
    Neu im Abschnitt Szene: Lisi Gräfs Abschlussarbeit für den MAS-Lehrgang für Kulturmanagement lässt hinter die Kulissen des ersten Wiener Jonglierfestivals blicken und kann zukünftigen Festivalorganisatoren als Leitfaden dienen: Projektmanagement: Die Organisation des Wiener Jonglierfestivals Wiener Jonglierwinter 2002
   
    13.3.2006
 
    Bildbericht vom 1. Jongliertreffen Kautzen.
   
    8.1.2006
 
    Bildbericht von der Show "Es fliegt, es fliegt" der "Jonglierfabrik Oberösterreich", Traun 29.10.2005.
   
    16.10.2005
 
    Überarbeitete Version des Bildberichts vom 8. Kremser Jongliertreffen:
Da da wir nun für alle Berichtsfotos Zugriff auf hochaufgelöste Originale haben, konnte bei mehreren Bildern die Qualität verbessert werden.
   
    29.9.2005
 
    Bildbericht vom 8. Kremser Jongliertreffen.
   
    19.7.2005
 
    Sorry für die Verspätung, aber jetzt gibt es ihn:
den Bildbericht vom 16. Klagenfurter Jonglierfestival.
   
    6.5.2005
 
    Bildbericht über das USI-Jollyballturnier Graz 2005.
   
    7.2.2005
 
    Die Einführung in die Siteswap-Notation von Bernhard Neugebauer liegt nun in einer überarbeiteten Version vor. Insbesondere können nun alle behandelten Jongliermuster auch als Juggling-Lab-Animationen betrachtet werden.
   
    3.-30.1.2005
 
    Öffentlicher Test des Jongliermuster-Animationsprogramms Juggling Lab (Applet-Version für Java 1.1) von Jack Boyce und Mitarbeitern. Aufgrund der überwiegend positiven Rückmeldungen soll es in Hinkunft auf jonglieren.at eingesetzt werden.
   
    22.12.2004
 
    Lisi Perner scheidet aus der Redaktion aus.
   
    12.11.2004
 
    Auch das Webhosting ist ab nun in Jongleurshand. Stoffi Loibl übernimmt diese Aufgabe.
   
    21.9.2004
 
    Bildbericht vom 7. Kremser Jongliertreffen.
   
    19.7.2004
 
    Bildbericht vom 15. Klagenfurter Jonglierfestival.
   
    13.5.2004
 
    Bericht über das USI/USZ-Jollyball- & Volleyclubturnier Linz 2004.
   
    2.11.2003
 
    Bildbericht vom 6. Kremser Jongliertreffen.
   
    18.7.2003
 
    Fotoimpressionen vom 14. Klagenfurter Jonglierfestival.
   
    25.5.2003
 
    Report vom USI/USZ-Jollyball- & Volleyclubturnier Wien 2003.
   
    9.2.2003
 
    Festival- und Showbericht vom 2. Wiener Jonglierwinter.
   
    17.9.2002
 
    Festivalreport 5. Kremser Jongliertreffen.
   
    21.6.2002
 
    Bildbericht vom Festival Nr. 13 in Klagenfurt.
   
    13.6.2002
 
    Update der Seite Vereine und Organisationen in Österreich aus Anlass der Gründung des Grazer Jongliervereins Verein für Wurf-, Fang- und Schwungkultur.
   
    7.5.2002
 
    Neu im Abschnitt Szene: Ein Vergleich der Wiener Hallentreffen (Stand: 2000, aber weitgehend immer noch aktuell) von Lisi Gräf und Jan Mateovics: Vorsicht - bissiger Schulwart!
   
    6.5.2002
 
    Bildbericht über das USI/USZ-Jollyballturnier Graz 2002.
Beide Diskussionsforen sind ab nun geteilt in aktuelle Beiträge (Open Page, Kleinanzeigen) und ältere Beiträge ("Open Page"-Archiv, Kleinanzeigenarchiv). Zu bereits Archiviertem können keine Folgebeiträge mehr verfasst werden.
   
    29.4.2002
 
    Lisi Gräf beschreibt ihre ersten Eindrücke von einem äußerst ungewöhnlichen Jongleur: Rumpelstiltskin.
   
    22.4.2002
 
    Eröffnung der neuen Abschnitte Szene und Medien. In letzteren übersiedeln die Lernhilfen, die bisher im Abschnitt Theorie & Praxis waren.
Neu in Szene: Der Aufruf Fahrt auf Conventions! (Roman Kellner). Ein Stimmungsbericht von einer Europäischen Jonglier-Convention: Karlsruhe 2000 (Lisi Gräf). Und die Darstellung der Besondernheiten der IJA-Festivals am Beispiel Burlington, Vermont 1994 (Wolfgang Schebeczek). Ferner redaktionelle Seiten mit Adressen und Links zu internationalen und österreichischen Organisationen, sowie zum Jonglierfachhandel in Österreich.
Nach Überarbeitung der Startseite sind nun auf einer eigenen Seite etwas mehr Informationen in Englisch als bisher zu finden.
   
    18.4.2002
 
    Zwei Artikel im Abschnitt Background beschäftigen sich mit Konflikten, die das Jonglieren in soziale Beziehungen bringen kann: Irene Göds Der kleine Gatto behandelt die Frage: Jonglieren & Kinder kriegen/haben. Lisi Gräf deckt die unerbittlichen Widersprüche zwischen Passing und Zweierbeziehung auf: Was sich liebt, das passt sich.
   
    14.4.2002
 
    Neu im Abschnitt Background: Zwei Artikel zur österreichischen Politwende nach den Wahlen 1999, aus der Sicht von JongleurInnen: Roman Kellners Jongliermärchen Die Wahl der Bälle und der Bericht der europäischen Jonglierzeitschrift Kaskade Jongleure gegen Schwarz-Blau von Wolfgang Schebeczek.
   
    19.3.2002
 
    Lisi Gräf und Roman Kellner haben Weltklassejongleur Sergei Ignatov interviewt, als er 2001 in Wien gastierte: High Quality is Art.
   
    10.3.2002
 
    Festivalbericht Wiener Jonglierwinter 2002.
   
    7.2.2002
 
    Neu in Theorie & Praxis: Roman Kellner führt in den (natürlich: jongliermäßigen) Umgang mit Shakercups ein.
   
    1.2.2002
 
    Neu im Unterabschnitt Historisches: Irene Göd hat die Geschichte des Poi-Schwingens recherchiert: Von der Maori-Tradition zum weltweiten Trend.
   
    25.1.2002
 
    Noch mehr zum Thema Jonglierspiele: Roman Kellners Beschreibungen von Passingspielen und des Jonglierkampfklassikers Combat.
   
    19.1.2002
 
    Eröffnung des Unterabschnitts Spielen ... für Publikum mit Roman Kellners Ausführungen zum Thema: Das Image der Jongleusen und Jongleure und Artikeln über zwei Vertreter des neuen französischen Jonglierstils: Compagnie Jérôme Thomas und Der Jongleur Laurent Cabrol, beide verfasst von Laszlo Pinter.
   
    14.1.2002
 
    Zuwachs im jonglieren.at-Team: Lisi Perner arbeitet nun in der Redaktion mit.
   
    12.1.2002
 
    Ein weiterer Artikel von Laszlo Pinter, seine Reflexionen zum Jonglierunterricht: Ewig lernen?, ist nun im Abschnitt Theorie & Praxis zugänglich.
   
    23.12.2001
 
    Drei neue Artikel von Laszlo Pinter im Abschnitt Theorie & Praxis: Eine allgemeine Betrachtung des Themas Requisiten..., Praxisratschläge für JongleurInnen, die der Faszination Feuer erlegen sind, sowie Tipps, wenn wieder 'mal nichts weitergeht.
   
    13.12.2001
 
    Neu im Abschnitt Spielen...: Gelächelt wird nicht. Versuch einer Ästhetik des Jonglierens um seiner selbst willen. Fotos von Martin Hammer, Text von Wolfgang Schebeczek.
   
    30.11.2001
 
    Martin Apolin gibt Tipps zum richtigen Aufwärmen vor dem Jongliertraining: Die Kunst des Warmmachens.
   
    26.11.2001
 
    Ein neuer Artikel im Abschnitt Theorie & Praxis führt in die Vierballjonglage ein: Flüssig plätschert die Fontäne (Martin Apolin).
   
    16.11.2001
 
    Eröffnung des neuen Abschnitts Background mit Wolfgang Schebeczeks Artikel: "Wirf die Bälle hoch!" - Jongliertraditionen der Pazifikinseln.
   
    26.10.2001
 
    Zuwachs im Abschnitt Theorie: Martin Apolins Artikel Die unglaubliche Genauigkeit des Werfens beantwortet die Frage, warum die Fünfballkaskade so schwer ist.
   
    3.10.2001
 
    Eröffnung eines neuen Unterabschnitts Lehren und lernen, üben und trainieren im Abschnitt Theorie & Praxis mit den beiden Artikeln: Hurra, ich kann's! (Martin Kriegler) und: Inf zru sot ral kef zat oder: Einen Trick "weichjonglieren" (Martin Apolin)
Startschuss für das Projekt der jonglieren.at-Redaktion, ausgewählte Beiträge aus "Tick", der Zeitung des österreichischen Jongliervereins Artis-Tick im Web wiederzuveröffentlichen. Die beiden oben genannten Artikel machen den Anfang.
   
    23.9.2001
 
    Retrospektive 4. Kremser Jongliertreffen.
   
    19.6.2001
 
    Festivalreport 12. Österreichisches Jonglierfestival, Klagenfurt.
   
    9.6.2001
 
    Bildbericht vom Wiener Stelzenfußball-Cup 2001.
   
    25.5.2001
 
    Bericht in Wort und Bild über das USI/USZ-Jollyballturnier Wien 2001.
Neue Spielbeschreibung im Abschnitt "Spielen...": Christianz Rennaz, von Wolfgang Schebeczek.
   
    26.4.2001
 
    Ergänzung neuer Terminabschnitte: Jongliertreffen, Circus, Varieté, Straßenkunst, TV-Programmhinweise und Weitere Termine. Eröffnung aller Terminarchive: Jonglierfestivals: 2000, 2001. Kurse & Workshops: 2000, 2001. Circus, Varieté, Straßenkunst: 2000, 2001. TV-Programmhinweise: 2000, 2001. Weitere Termine: 2000, 2001.
   
    21.1.2001
 
    Eröffnung eines neuen Abschnitts Spielen.... Drei Artikel zu Jonglierspielen machen hier den Anfang: Echte Andis, Keulenkampf & Dauerstress (Mario Filzi), TschebetschexTschellentsch (Wolfgang Schebeczek) und: Regeln für das Jollyballspiel (Christoph Heinzle & Mitarbeiter)
   
    2.1.2001
 
    Jonathan ist wieder vom Weihnachtsurlaub zurück. Jonglieren.at bedankt sich nochmals herzlich bei Jonathans Vertretung.
   
    20.12.2000
 
    Im Abschnitt "Theorie & Praxis" ist ab nun auch wirklich Theorie zu finden. Eine Einführung in die Siteswap-Notation von Bernhard Neugebauer macht hier den Anfang.
   
    14.12.2000
 
    Jonathan geht auf Weihnachtsurlaub. Für Vertretung auf der Startseite ist gesorgt.
   
    17.10.2000
 
    Erweiterung des Abschnitts Termine um: Kurse & Workshops.
   
    23.9.2000
 
    Nachlese zum 3. Kremser Jongliertreffen.
   
    27.7.2000
 
    Eröffnung des Terminarchivs zum Stöbern in der Vergangenheit. Enthält vorläufig nur alte Jonglierfestivaltermine.
   
    1.7.2000
 
    Einrichtung des Abschnitts Service als Umschlagplatz für jonglierrelevante Bild- und andere Dateien, die ein temporäres Zuhause im WWW benötigen.
Zum Download: Fotos von Rudolf Raffeiner vom USI-Jollyballturnier 2000
   
    30.6.2000
 
    Bildbericht über das 11. Österreichische Jonglierfestival in Klagenfurt.
   
    9.6.2000
 
    Die Infoseiten von jonglieren.at nehmen mit der Einrichtung der Abschnitte: Was gibts Neues?, Offenes Forum, Termine, Theorie & Praxis erste Gestalt an.
In Theorie & Praxis sind Anleitungen für die ersten Schritte mit Tüchern (Christoph Heinzle), Bällen (Martin Apolin) und einem Diabolo (Mario Filzi & Klaus Göschl), ferner Hinweise auf Lernhilfen (Wolfgang Schebeczek) und ein Praxisleitfaden zu Jonglierrequisiten (Mario Filzi) zu finden.
   
    7.6.2000
 
    Die Seite des Kremser Jongliertreffens übersiedelt auf die Domain der Kremser Jonglierwerkstatt.
   
    1.1.2000
 
    Ab nun gibt es auf jonglieren.at vermischte Nachrichten aus der Welt des Jonglierens.
   
    17.-19.9.1999
 
    Jonglieren.at berichtet live vom 2. Kremser Jongliertreffen.
   
    15.7.1999
 
    Das Kremser Jongliertreffen verlegt seine Webseiten auf www.jonglieren.at.
   
    24.6.1999
 
    Der Verein Artis-Tick verlegt seine Webseiten auf www.jonglieren.at.
   
    Frühjahr 1999
 
    Bevor das Team noch wirklich ready ist, beginnt der holzgeschnitzte Jonathan bereits vorlaut seine Tafel zu beschreiben.
   
    Anfang 1999
 
    Christian Haas hat die Idee und das technische Know how, Mario Filzi erklärt sich bereit, das Sponsoring zu übernehmen und Wolfgang Schebeczek kann überredet werden, die Redaktion für die Infoseiten zu leiten.