Nachrichten
  jonglieren.at: Was gibts Neues?: Nachrichten
 
TV-Programmhinweis 6.7.
 
TV5
Sa 6.7.2019, 20:59
Le plus grand cabaret du monde
hr 5.7.2019

 
Trauner Jonglierconvention: Infos online
 
Die Homepage der 3. Trauner Jonglierconvention ist nun online:
http://www.jonglierfabrik.at/
Ab sofort kann man sich für die Convention voranmelden. Die Voranmeldefrist endet am 22.8.2019.
wsch 2.7.2019

 
Convention News
 
Im Sommer wird es zwei Jonglierconventions in Österreich geben:

Stanzer Jongliertage
9.-11.8.2019 (NB: Überschneidet sich mit der EJC Newark.)
8653 Stanz im Mürztal, Steiermark
Homepage: http://jongliertage.at/
Facebook: https://www.facebook.com/Stanzer-Jongliertage-111698776104336/
Kontakt: info@jongliertage.at

3. Trauner Jonglierconvention
"Schnupperlehre in der Jonglierfabrik"
29.8.-1.9.2019
Hautpschule NMS, Schulstraße 11, 4050 Traun (NB: Neue Location!)
Homepage: http://www.jonglierfabrik.at/
Kontakt: convention@jonglierfabrik.at

Von der 1. Salzburger Jonglierconvention 2018 gibt es ein offizielles Video:
https://www.youtube.com/watch?v=Is8PC4wb6rw

Die 43. EJC 2020 kann nicht wie geplant in Leipzig stattfinden. Das Organisationsteam ist an Behördenvorschriften gescheitert. (Details: https://www.facebook.com/EJC2020/)
wsch 4.6.2019

 
Michael Zandl & Tom Henden in Graz
 
Michael Zandl & Tom Henden: "Janus"
Zirkusstück
"Ein Tisch, ein Stuhl, ein Schrank, kein Ausgang. Die Welt, in die dieser Mann geboren wurde, wirkt auf den ersten Blick sehr überschaubar. Es herrschen zwar offensichtlich etwas andere Gesetze hier, aber das weiß man nur, wenn man schon einmal woanders war. Er war noch nie woanders. Als er anfängt, seine Lebensrealität zu hinterfragen, scheint es bald so, als ob es neben Objekten, die zum Leben erwachen, und der kleinen nervigen Fliege, mit der er sich das Zimmer teilt, auch noch eine unsichtbare Macht gäbe, die ein perfides Spiel mit ihm spielt. Doch wer zum Schluss die Fäden in der Hand hält, überrascht sogar ihn selbst."
Performer: Michael Zandl, Tom Henden
Regie: Matthias Romir
Dramaturgie: Stefan Wipplinger

26.-27.6.2019, 20:30
Kristallwerk, Viktor-Franz-Straße 9, 8051 Graz
Weitere Information: http://www.kristallwerk.at/
Infoseite zu "Janus": https://www.michaelzandl.com/shows/janus/
wsch 16.5.2019

 
Straßenspektakel "Mist!" in Wien
 
Mist!
"Straßentheater trifft Neuen Zirkus bei einer Produktion, die mittels Jonglage, Akrobatik und Objekttheater mit 'Mist' arbeitet. Neben artistischen Kunststücken wird mit der Ästhetik des Altpapiers gespielt, das Bewegungstalent einer Mülltonne entdeckt und aus Abfall Neues kreiert. Wertlos gewordene Waren einer Wegwerfgesellschaft werden zum Leben erweckt, in Requisiten integriert oder in Kostüme verwandelt.
Eine Besonderheit der Zirkustruppe liegt in der Gruppenzusammensetzung: Menschen mit und ohne besonderen Bedürfnissen arbeiten zusammen und zeigen Artistik, für die es viel Mut, aber auch Vertrauen braucht. Nach 'Firlafey' und 'Schach matt' und 'Poto' ist dies bereits die vierte Produktion einer außergewöhnlichen Zusammenarbeit. Dieser Zirkus braucht kein Glitzer und Glamour, sondern (fast) nur das, was bereits weggeworfen wurde, eben 'Mist!'."

18.5.2019, 13:00
Yppenpark, Yppenplatz, 1060 Wien
Weitere Information: https://www.kommraus.wien/2019/mist-ein-strassenkunststueck
wsch 16.5.2019

 
Neuer Zirkus in Lustenau
 
Neuer Zirkus im Freudenhaus Lustenau, Millenium Park, 6890 Lustenau (jeweils um 20:30)

29.5.2019
Doppelabend: Sebastian Berger / Michael Zandl
Sebastian Berger: "Dot and Line"
"Dot and Line macht sich frei nach den graphischen Lehrsätzen von Wassily Kandinsky und Paul Klee auf die spielerische Suche nach dem dynamischen Punkt. Der demnach, sollte er auf Wanderschaft gehen, zu einer Linie wird. Dabei wird mit einer Fusion zweier Objektmanipulationstechniken gearbeitet, die Sebastian über die letzten Jahre entwickelte."

Michael Zandl & Tom Henden: "Janus"
Zirkusstück
"Ein Tisch, ein Stuhl, ein Schrank, kein Ausgang. Die Welt, in die dieser Mann geboren wurde, wirkt auf den ersten Blick sehr überschaubar. Es herrschen zwar offensichtlich etwas andere Gesetze hier, aber das weiß man nur, wenn man schon einmal woanders war. Er war noch nie woanders. Als er anfängt, seine Lebensrealität zu hinterfragen, scheint es bald so, als ob es neben Objekten, die zum Leben erwachen, und der kleinen nervigen Fliege, mit der er sich das Zimmer teilt, auch noch eine unsichtbare Macht gäbe, die ein perfides Spiel mit ihm spielt. Doch wer zum Schluss die Fäden in der Hand hält, überrascht sogar ihn selbst."
Performer: Michael Zandl, Tom Henden
Regie: Matthias Romir
Dramaturgie: Stefan Wipplinger

Weitere Information: https://freudenhaus.or.at/programm/2019/sebastian-berger-michael-zandl/
Infoseite zu "Janus": https://www.michaelzandl.com/shows/janus/
Infoseite zu "Dot and Line": http://www.objektmanipulation.at/dot-and-line/


31.5.-1.6.2019
Compagnie E1NZ: "ZWÄI"
"Die Grenzen der Physik sprengen Jonas und Esther Slanzi mit ihrem zeitgenössischen Circustheater-Stück ZWÄI: da treffen nämlich zwei völlig konträre Figuren in einem Raum aufeinander, jede mit ihrer eigenen Wahrnehmung beschäftigt – der korrekt gekleidete Herr ist auf der Suche nach der perfekten Ordnung, die verträumte Dame in Rot wiederum sehnt sich nach der Leichtigkeit der Höhe."

Weitere Information: https://freudenhaus.or.at/programm/2019/compagnie-e1nz/
Infoseite zu "ZWÄI": https://www.e1nz.ch/zwai


4.-5.6.2019
Sacékripa: "Vu"
"Ein Mann trinkt Tee. So weit, so schlicht. Doch mit der Handhabung von Tasse, Wasserkocher, Löffel sowie Zuckerstückchen und vor allem mit der Wahrung seiner heiligen Ordnung treibt dieser mürrische Teetrinker mit seiner Sorgfalt das Publikum sukzessive in Richtung Wahnsinn und Schnappatmung - vor Lachen, selbstverständlich. Denn selten war eine schlichte Teestunde so unterhaltsam, selten Entschleunigung so kurzweilig. In einer Mischung aus Objekttheater, Miniaturcircus und scheinbar unfreiwilliger Clownerie trotzt der akribische Herr auf der Bühne unserer allgegenwärtigen Hyperaktivität!"

Weitere Information: https://freudenhaus.or.at/programm/2019/sacekripa/
Künstlerwebsite: https://www.sacekripa.com/
wsch 16.5.2019

 
Zirkustheater "surreal - so real" in Wien
 
Ein Zirkustheaterstück der Jugendlichen der Zirkuswerkstatt und des Circus Luftikus
"Das Stück "surreal - so real" beleuchtet die absurden Ausprägungen als auch die Potenziale einer ver-rückten Welt. Mittels Luftartistik, Akrobatik, Jonglage, Tanz und Theater kreieren die Jugendlichen des Circus Luftikus und der Zirkuswerkstatt einprägsame Bilder zum Thema Irrationalität und dem Gegensatzpaar real - surreal.
Das Stück ist so konzipiert, dass das Publikum mit dem Geschehen durch verschiedene Bereiche/Räume des F23 wandert. Das Publikum darf mal am Boden sitzend, mal stehend sich eigenständig Blickwinkel auf das Geschehen suchen. (Für gehbehinderte oder ältere Menschen stehen Sessel zur Verfügung)."

Do 6.6.2019, 18:30
Fr 7.6.2019, 18:30
Sa 8.6.2019, 15:00
Ort: F23.wir.fabriken, Breitenfurter Straße 176, 1230 Wien
Zirkuswerkstatt Wien: http://www.zirkuswerkstatt.at/
wsch 16.5.2019

   
  Ältere Nachrichten: siehe Nachrichtenarchiv